Garnrolle korrekt nutzen

Tipp von Janome Verkaufsförderin Bettina Weber:

Worauf muss man achten beim Einlegen der Garnrollen und welche Rolle spielen dabei die Ablaufscheiben!?

Um einen reibungslosen Ablauf des Nähfadens sowie eine problemlose, gleichmäßige Zuführung des Fadens in die Spannungsscheiben zu gewährleisten und damit auch für eine professionell aussehende Naht zu sorgen, achten Sie bitte auf Folgendes: Bei allen JANOME-Maschinen mit einem horizontalen Garnrollenhalter legen Sie die Garnrolle bitte entsprechend der unten stehenden Zeichnung ein, d. h. der Faden kommt von unterhalb der liegenden Garnrolle auf Sie zu.

Unbenannt

1. Garnrollenhalter
2. Garnrolle
3. Ablaufscheibe groß

 

 

 

1 Garnrollenhalter
2. Garnrolle
3. Ablaufscheibe klein

 

 

Die zum Standardsortiment der meisten Maschinen gehörenden zwei Größen von Ablaufscheiben sind der Größe der genutzten Garnrollen entsprechend einzusetzen, d. h. sie muss immer so gewählt werden, dass sie mindestens so groß oder etwas größer ist als der Durchmesser der genutzten Garnrolle.

Wird sie zu groß gewählt, „schlägt“ der Faden einen zu großen Radius und kann sich verheddern. Ist sie zu klein, kann der Faden über die permanente Reibung an der Garnrolle (meist Plastik/nicht glatt genug) scheuern und reißen oder er verklemmt sich in der für die Unterbringung des Fadenanfanges gedachte Rille/Einkerbung.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.